Winterkatzes Herbstlesen am 25.10.

Heute mache ich bei Winterkatzes Herbstlesen mit.

Winterkatzes Herbstlesen

Ich weiß noch nicht, wie viel Zeit ich tatsächlich zum Lesen finden werde. Ich habe noch ein paar Sachen zu erledigen. Einkaufen, Putzen und für das nächste Wochenende planen. Aber ich bin zuversichtlich 🙂

Auf meiner Leseliste steht im Moment ganz oben Thorn Fall von Lindsay Buroker. Es ist der zweite Band der Rust & Relicts Reihe und ich bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung des ersten Bands. Die Novelle zwischen Band eins und zwei habe ich auch schon gelesen. Man hat dort endlich etwas mehr über Temis Beweggründe erfahren. Destiny Unchosen handelt nämlich von ihrem Training bei den „Elfen“.

Fall ich noch zu weiteren Büchern kommen sollte, habe ich Die Runen der Macht von Phillippa Ballantine und die Kurzgeschichten In Sea-Salt Tears und Forbid the Sea von Seanan McGuire auf der Leseliste. Die beiden Kurzgeschichten gehören zu McGuires October Daye Reihe – die ich jedem empfehlen kann. Ich habe die schon erschienenen Bänder in kürzester Zeit verschlungen. Es sind bisher acht Bände und nach Aussage der Autorin werden es wohl insgesamt zehn.

Mehr lesen

Torrent – Lindsay Buroker

Eine weibliche Indiana Johnes, ein Programmierer mit Sensationshunger und eine ehemalige Wimbledongewinnerin treffen auf ein gefährliches Monster und mysteriöse Motorradfahrer.

Torrent ist der erste Band der Reihe Rust & Relicts von Lindsay Buroker und ist sowohl sehr humorvoll als auch atmosphärisch. Ich habe das Buch auf englisch gelesen.

Schwierigkeitsgrad Englisch: Mittel

Inhalt

“When Delia chose to major in archaeology, she imagined herself as the female Indiana Jones of the Southwest.
Scouring the mountains of Arizona with Simon, her best friend and computer geek extraordinaire, Delia dreams of turning their scavenging enterprise into a legitimate business. More, she longs to earn the respect of peers who shun her for turning into a treasure hunter. What she doesn’t dream of is stumbling across a decapitated body in an old mine near Prescott.
Something dangerous has come to the mountains, and two Harley-riding strangers are the only ones who seem to have a clue.” (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch)

Mehr lesen

Schreibfortschritt

Gestern habe ich im Blätterrascheln davon berichtet, wie schwer es mir fällt, die erste Seite von Wundbrand zu schreiben.

Jetzt kann ich allerdings einen gewaltigen Schreibfortschritt verzeichnen.

Ich kann zufrieden sagen, dass der Anfang geschafft ist – zumindest die ersten 140 Wörter. Das scheint im ersten Moment nicht viel. Man könnte es vielleicht für lachhaft halten. Gar nicht erwähnenswert.

Für mich ist es das nicht. Es hat immerhin drei Tage Hirnschmalz erfordert.
Ach, ich freue mich so, das endlich geschafft zu haben 😀

*einen kleinen Freudentanz aufführe*

Außerdem bin ich zuversichtlich, dass ich für die nächsten 140 Wörter keine drei Tage brauche.

Im Café der verlorenen Jugend – Patrick Modiano

Rätsel um Louki.

Ich habe das Buch gelesen, weil mich interessiert hat, was für ein Schriftsteller der Literaturnobelpreisträger 2014 ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Buch unter anderen Umständen in die Hand genommen hätte, ist gering.
Beim Lesen war es zeitweise interessant. Größter Pluspunkt ist der Sprachstil des Autors.

Inhalt

„Paris in den 60er Jahren: Schon als junges Mädchen ist Louki aus der Wohnung der Mutter, einer Platzanweiserin im Moulin Rouge, immer wieder weggelaufen. Den Vater hat sie nie gesehen. Ihren Mann, einen wohlsituierten Immobilienmakler, verließ sie ein Jahr nach der Heirat wieder. Mit ihrem Geliebten, dem angehenden Schriftsteller Roland, streift sie tagelang durch die große Stadt. Im Café Le Condé, dem „Café der verlorenen Jugend“, glaubt Louki Zuflucht zu finden, während der Detektiv ihres Mannes schon ihre Spur aufgenommen hat.“ (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch bei Amazon)

Die Geschichte wird von vier verschiedenen Personen geschildert. Sie erzählen in der Ich-Perspektive von ihren Erinnerungen an Louki. Louki selbst erzählt von ihrer Kindheit und Jugend.

Mehr lesen

Rede mit ihnen! Prävention bei ungehorsamen Charakteren

Kürzlich habe ich davon berichtet, das mein größtes Problem beim Schreiben ungehorsame Charaktere sind.
Hier soll es um die Prävention gehen. Damit es gar nicht erst soweit kommt.

Du musst deine Charaktere kennen, um zu verstehen, warum sie etwas tun.
Die Weisheit stammt nicht von mir. Ist aber trotzdem wahr 😉

Die eigentliche Frage ist jetzt, wie lerne ich meine Charaktere am besten kennen?

Mehr lesen

Nichtstun – Segen oder Fluch (Blogparade)

Prolog

Ich sitze an meinem Schreibtisch und blicke aus dem Fenster. Draußen passiert etwas. Doch ich nehme es nicht wahr.

Meine Gedanken sind leer.
Meine Sinne stehen auf Standby.

Dann ist der Moment vorbei. Mein Gehirn entscheidet sich, wieder etwas zu denken. Es fragt nicht, nach der verlorenen Zeit. Es will sofort weiter. Was steht als nächstes an? Einen Plot kreieren? Die Küche putzen?

Mehr lesen

Die Auftragsmörderin – Sam Feuerbach

Ein dicker Prinz, der lieber an das Gute als an das Schlechte glaubt, und eine Auftragsmörderin mit schwarzem Humor und ohne moralische Grenzen.

Ach ja, und ein Schwertmeister.

Die Auftragsmörderin ist der spannende Auftakt der Krosann Saga.

Inhalt

„Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.“ (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch)

Mehr lesen