Arianas Adventslesen: 3. Advent

Einen schönen 3. Advent wünsche ich. Auch heute gibt es wieder einen Beitrag zu Arianas Adventslesen von mir.

Der Heilige Abend rückt näher und ich habe die vergangene Woche mit allerlei Weihnachtsvorbereitungen verbracht. Anfang der Woche habe ich mich auch ein wenig vom alljährlichen Weihnachtsstress mitreißen lassen, ehe ich mich darauf besonnen habe, dass es doch darum gehen soll, anderen eine Freude zu machen. Nicht darum, mich selbst zu stressen 😉

Dennoch bin ich – bis auf die „24 Geschichten bis Weihnachten“ – nur selten zum Lesen gekommen.

Für heute habe ich mir daher endlich „A Christmas Carol“ vorgenommen. Den „Prinz der Skorpione“ habe ich zwar noch nicht ausgelesen, er wird aber erst einmal etwas warten dürfen.

Update: Abend

Tatsächlich habe ich heute „A Christmas Carol“ von Charles Dickens gelesen. Es war das erste Mal, dass ich die Geschichte gelesen habe, auch wenn ich vorher schon einige Ausschnitte und auch die Verfilmung „Die Geister, die ich rief“ kannte.

Die Handlung hat demnach nicht viele Überraschungen für mich bereitgehalten. Doch es war eine Freude, die Geschichte zu lesen. Die Geschichte hat einen interessanten und sehr humorvollen Erzähler. Das hatte ich zwar nicht erwartet, aber es hat mir sehr gut gefallen.

Um das zu verdeutlichen, will ich eine Stelle aus dem ersten Kapitel zitieren, die mich zum Schmunzeln brachte:

“Old Marley was as dead as a door-nail.
Mind! I don’t mean to say that I know, of my own knowledge, what there is particularly dead about a doornail. I might have been inclined, myself, to regard a coffin-nail as the deadest piece of ironmongery in the trade.”

Die Sprache des Autors hat mich schlicht begeistert. Ebenso wie die Handlung. “A Christmas Carol” war auf jeden Fall unterhaltsam und flüssig zu lesen. Und sicher werde ich das Buch an einem anderen Adventstag mal wieder hervorholen.

Außerdem habe ich nun auch den zweiten Band der Reihe „Der Prinz der Skorpione“ durchgelesen. Ich habe im Blätterrascheln und auch am 2. Advent schon recht viel über die Reihe geschrieben und möchte momentan gar nicht mehr vorwegnehmen. Empfehlen kann ich die Bücher wärmstens. Ich hoffe, dass sich das auch nach Teil drei nicht ändern wird.

9 Gedanken zu “Arianas Adventslesen: 3. Advent

  1. „A Christmas Carol“ kann man wirklich mal gelesen haben 🙂 Und da wir gerade das Doctor Who-Special hatten: das Weihnachtsspecial 2010 mit dem gleichnamigen Titel kennst du vielleicht auch? Mit der Dickens-Kenntnis macht es bestimmt noch mehr Spaß, das anzuschauen…

    • Das Weihnachtsspecial mit der jungen Frau, die die Fische mit ihrer Stimme verzaubert? Stimmt, das könnte ich jetzt auch noch mal ansehen 🙂

  2. *räusper* Ich habe ja noch einen Adventssonntag für die Weihnachtsgeschichte von Dickens. Auf meinem ebook-reader ist sie ja. Immer noch. 🙂

  3. Also noch ein Versuch:

    Schön, dass du heute so viel Spaß mit Dickens Weihnachtsgeschichte hattest. Ich mag die Ausdrucksweise und den Humor auch sehr gern! 🙂 Wirst du denn in den nächsten Tagen regelmäßig „Bah! Humbug!“ ausrufen? 😉

Schreibe einen Kommentar