Bingo! Ein Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

Neyasha und Lyne veranstalten ein Lesewochenende und ich habe mich entschieden, dabei zu sein 🙂 Dazu gibt es noch zwei schöne Bingo-Blätter, eines zu Romanszenen und eines zum „Backstage-Bereich“. Ich bin schon mal gespannt, wie viel davon ich am Ende des Tages abhaken kann.

Zuvor muss ich mich aber erst mal für ein Buch entscheiden, dass ich lesen möchte. Die letzten Bücher habe ich nämlich schon alle ausgelesen. Mein Leseziel für heute ist recht genügsam: Ich möchte das erste Drittel des neuen Buches lesen.

Zur Auswahl stehen im Moment

  • ein Seefahrerbuch,
  • eine Science-Fiction-Reihe
  • und ein YA-Fantasyroman

Mal sehen, wofür ich mich entscheide.

17:30

Den Donner der Kanonen noch im Ohr, schlug Nick Flanagan die Augen auf – nur um festzustellen, dass er sich keineswegs auf hoher See inmitten eines verherenden Gefechts befand.

Heute morgen habe ich erst einmal mit einer kleinen Blogtour gestartet und nachgesehen, was meine lieben Mitleser am Vortag getrieben haben. Danach ist mir leider immer wieder etwas dazwischen gekommen und so bin ich erst um 17 Uhr zum Lesen gekommen.

Die Entscheidung ist, wie man oben schon sehen konnte, zu Gunsten des Seefahrer-Piraten-Buchs gefallen. Ich lese jetzt Die Erben der Schwarzen Flagge von Michael Peinkofer. Bisher ist das Buch richtig gut, aber auch ganz schön blutig. Und es hat auch gleich ein paar Bingopunkte erfüllt, obwohl ich das gar nicht erwartet habe 🙂

Der momentane Stand ist:

  • Szenenbingo
  • Ausgedehnte Landschaftsbeschreibung
    Die Karibik im Prolog
  • Die Augenfarbe einer Figur wird erwähnt
    Der kleine Nicolas hat die stahlblauen Augen seines Vaters
  • Zwei Figuren küssen sich
    Graydon und seine Frau, kurz bevor das Schiff von Piraten angegriffen wird
  • Eine Figur hat Angst
  • Jemand stirbt
    Piratenangriff, mehr brauch ich da glaube ich nicht sagen 😉
  • Der Bösewicht tritt auf
    Zumindest glaube ich, dass der „Franzose“ der Böse ist
  • Backstagebingo
  • Setz dir ein Leseziel für das Wochenende
  • Mach eine Blogrunde
  • Beginn ein neues Buch
  • Schreib den 1. Satz deiner aktuellen Seite in den Beitrag
  • Kommentiere einen Blogbeitrag
  • Lies eine Rezension – Nicoles Blog hat sich da gerade so angeboten

Mal sehen, ob ich mein Leseziel noch schaffen kann, obwohl ich so spät angefangen habe. Immerhin hat Die Erben der Schwarzen Flagge knappe 600 Seiten. Jetzt werde ich mir aber erst einmal einen Tee machen und noch einmal bei den anderen Blogs vorbeischauen.

20:00

Auf meiner Blogrunde bin ich bei Sam vorbeigekommen und habe dort auch direkt ein Gedicht entdeckt und laut vorgelesen. Ein Kuscheltier war zufällig in der Nähe 😉

Danach habe ich noch etwas weitergelesen. Nick hatte mittlerweile Albträume, die sogleich Kindheitserinnerungen waren, und hat sich mit seiner Familie unterhalten. Mir gefällt bisher wie hart und realistisch Peinkofer das Sklavenleben in der Karibik darstellt – auch wenn das jetzt etwas herzlos klingen mag.

Zum Schluss habe ich das Bingo noch als Anlass genommen, meine Kinderkurzgeschichte blogfertig zu machen. Nur ein kleines Bildchen dazu fehlt noch. Vermutlich werde ich sie kommenden Donnerstag hier veröffentlichen.

Jetzt gibt es erst einmal Abendbrot.

21:50

Der Tag neigt sich dem Ende zu und ich verschiebe meinen Leseplatz ins Bett, wie man auf diesem schönen Bildchen sehen kann. Da darf der Pyjama nicht fehlen, davon gibt es allerdings kein Bild 😉 Damit konnte ich jetzt noch ein paar Punkte auf der Backstagebingokarte erfüllen und bin tatsächlich zu meinem ersten „Bingo“ gekommen. Das habe ich auch gleich laut verkündet!

Eine letzte Blogrunde mache ich noch heute, danach wird der Rechner ausgeschaltet und noch gemütlich ein bisschen gelesen. Ich melde mich dann morgen ein letztes Mal und berichte von meinen Fortschritten.

In diesem Sinne: Eine gute Nacht 😀

 

9:00

Gestern habe ich noch bis kurz vor Mitternacht gelesen und damit gute 100 Seiten geschafft. Die Erben der Schwarzen Flagge lässt sich einfach nicht so schnell lesen.

Damit habe ich zwar nicht so viel geschafft, wie geplant, aber das Lesewochenende selbst hat mir sehr viel Spaß gemacht. An dieser Stelle also noch einmal herzlichen Dank an Neyasha und Lyne. Leider hat die Kommentarfunktion auf meiner Seite nicht ganz mitgespielt und ich hoffe, das hat sich jetzt wieder eingerenkt.

Bis zum nächsten Mal!

5 Gedanken zu “Bingo! Ein Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

  1. Da vorher das Kommentieren noch immer nicht geklappt hat, versuche ich es jetzt ein letztes Mal:

    Super, dass du noch mit eingestiegen bist! Und ich bin sehr beeindruckt, wieviele Felder du an einem halben Tag noch erfüllen konntest.
    Gute Nacht und noch eine schöne Lesezeit im Bett!

    • Danke, ich war auch ganz erstaunt, dass so viel an einem Tag noch geklappt hat. Es war auf jeden Fall eine sehr schöne Lesezeit mit euch!

  2. Hi du 🙂
    Ärger dich nicht über das was du nicht geschafft hast, sondern freue dich, über das was du geschafft hast. Das mit dem Laut Vorlesen ist toll :). Da musste ich gerade schmunzeln, du bist jetzt übrigens die zweite innerhalb von kurzer Zeit die etwas zu Sklaven liest, bzw von der ich das mitbekommen habe.
    Sei lieb gegrüßt
    Nicole

Schreibe einen Kommentar