Blätterrascheln #3

Bätterrascheln2Weder der Februar noch der März waren bisher gute Lese- und Schreibmonate.

Nicht etwa, weil ich auf schlechte Literatur gestoßen bin, sondern weil mir die Zeit nur durch die Finger gerannt ist.

Die Bücher, die ich gelesen habe, waren allerdings sehr gut. Vor allem Howl’s moving Castle, über das ich hier schon geschrieben habe, war super. Da habe ich auch gleich schon zur Fortsetzung gegriffen.

Für Winterkatzes Sachbuch-Challenge lese ich momentan Hallo Japan, ein sehr schöner Erlebnisbericht von einer deutschen Familie in Japan. Teilweise amüsant, teilweise geradezu skurril und an manchen Stellen wirklich bewegend. Ich hoffe, ich kann bald mehr dazu erzählen.

Beim Schreiben bzw. Überarbeiten von Wundbrand komme ich langsam voran. Wenn auch stetig. Das ist Zeitweise wirklich frustrierend. Andererseits habe ich kürzlich eine schwierige Passage bezwungen. Das Hochgefühl war überwältigend! Mein schreibfortschritt kann auf der Seite Upcoming beobachtet werden. Mittlerweile bin ich bei guten 60%.

Nebenbei teste ich gerade Papyrus Autor, ein Schreibprogramm, das viele Zusatzfunktionen beinhaltet. Diese sind wohl vor allem für Autoren sehr hilfreich: Es gibt beispielsweise einen Zeitstrahl, die Möglichkeit die Wörtliche Rede hervorzuheben und eine Stilanalyse. Letztere finde ich besonders interessant. Ich werde vermutlich ein bisschen über meine Erfahrungen mit dem Programm plaudern, wenn ich mich endlich eingearbeitet habe … Die Zusatzfunktionen sind sehr umfangreich.

2 Gedanken zu “Blätterrascheln #3

  1. Auf deine Rezi zu „Hallo Japan“ freu ich mich schon. Ich verfolge einige Blogs von Deutschen, die nach Japan ausgewandert sind und finde gerade die Beschreibungen ihres Alltags immer wieder spannend. 🙂

    Und wenn du mehr über Papyrus schreiben magst, wäre ich auch neugierig. Ich spiele immer mal wieder mit dem yWriter rum, aber ohne ernsthafte Motivation eine Geschichte zu schreiben, ist es wirklich nur ein Rumspielen und keine ernsthafte Auseinandersetzung – trotzdem bin ich immer wieder neugierig auf solche Programme. 😉

  2. Nach so Monaten in denen eine Leseflaute herrschte, kommen dann doch auch immer wieder bessere 😉

    Howl’s moving castle ist bei mir eine gefühlte Ewigkeit her, hat mir aber sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar