Der Schwertmeister – Sam Feuerbach

Ein Schwertmeister, der zurückkehrt, eine mysteriöse Sanduhr, die von vielen begehrt wird, und ein Fürst, der das Reich in Kriegler und Friedler teilt.
Der Schwertmeister ist der zweite Teil der Krosann Saga. Der erste Teil heißt die Auftragsmörderin.

Inhalt

„Furchtbare Ereignisse führen zu furchtbaren Verlusten. Der Krieg zwischen Fürst Schohtar und König Tedore Marein spaltet das Reich. In einer Welt, deren tiefe Schatten wenig Raum für Licht lassen, beginnt der Überlebenskampf für Karek und seine Kameraden.“ (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch)

Meinung

Während der erste Band eher gemütlich begann, geht Der Schwertmeister mit gutem Tempo los. Das Buch beginnt gleich mitten in einer schwierigen Situation für Karek. Es ist dem Autor gelungen, mich mit wenigen Sätzen in die Geschichte zu ziehen.
Es gibt mehr Aktion und mehr Magie – auf die ich schon gewartet habe. Doch es bleibt vieles ungewiss. Zur Prophezeiung aus Band eins kommt nun noch eine geheimnisvolle Sanduhr.
Das Buch Der Schwertmeister ist voller interessanter Ideen. Hinweise, die man am Anfang erhalten hat, setzen sich am Schluss wie ein Puzzle zusammen. Aber es gibt auch viele Andeutungen, die unerklärt bleiben – was ich super finde, bei einem mehrbändigen Werk. Das größte Geheimnis für mich bleibt die Herkunft und Vergangenheit der Krähe.
Ich hoffe, die Rätsel werden bald gelöst.
Mich hat es gefreut, dass Karek in diesem Buch erwachsener wird. Er ist nicht mehr nur der dicke Junge, der philosophiert. Er lernt, auf sich selbst zu vertrauen und andere anzuführen.  Auch die Krähe macht eine Veränderung durch. Diese scheint mir jedoch etwas plötzlich und ist nah an der Grenze zur Unglaubwürdigkeit.
Ganz besonders hat mir allerdings gefallen, dass die Hauptfiguren keine Sonderbehandlung bekommen. Wenn der Gegner in der Übermacht ist, dann gibt es kein Wunder, das die Helden plötzlich rettet. Das macht das Buch erst richtig spannend.
Der Schwertmeister lässt viele Fragen offen. Es macht neugierig darauf, wie es weiter geht.

Zitat

„Begreift, wie künstlich Angst ist. Angst ist pure Theorie. Angst wird zwar fast immer von außen erzeugt, existiert dann jedoch einzig und allein in eurem Kopf.“

Schreibstil

Mit dem zweiten Band der Krosann Saga konnte mich Sam Feuerbach noch mehr überzeugen als mit dem Vorgängerband. Das Buch liest sich flüssig. Die Sätze haben eine angenehme Länge. Wie schon im ersten Band gibt es viele gelungene Vergleiche und der Autor erzählt sehr bildlich.

Fazit

Der Schwertmeister ist spannend und voller unverwechselbarer Charaktere. Das Buch hat für mich nur kleine Schwächen aufgewiesen. Zu nennen wäre hier die plötzliche Hilfsbereitschaft der Krähe, durch die die Spannung zwischen ihr und Karek verpufft ist. Dennoch bleibt für mich die Frage, wie es in diesem Krieg weitergeht.
Daher vergebe ich 8,5 von 10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar