Mädelsabend im Juli

Mädelsabend im Juli

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich wieder beim Mädelsabend von Der Duft von Büchern und Kaffe und Meine Welt voller Welten dabei. Wir werden zusammen lesen und uns über die gelesenen Bücher austauschen. Ich freue mich schon sehr auf die gemeinsame Zeit und darauf, zu erfahren, was die anderen so lesen!

Alle Infos gibt es wieder auf der ofiziellen Mädelsabend-Seite.

Mein heutiges Buch ist Der Tag der zuckersüßen Rache von Jaclyn Moriarty.Es ist ein richtig toller Jugendroman und ich freue mich schon darauf, weiter darin zu lesen. Davor schaue ich aber erstmal bei den anderen Blogs vorbei und schaue mir die 18 Uhr Frage an.

Auf einen schönen, gemeinsamen Leseabend!

18 Uhr

Wie bist du auf dein heutiges Buch aufmerksam geworden? Was hat dich letztendlich dazu greifen lassen?

Tatsächlich kenne ich das Buch bereits und habe es vor vielen Jahren geschenkt bekommen.

Aber vor ein paar Tagen war es endlich wieder an der Zeit, es aus dem Bücherregal zu holen. Mich hat nämlich dank einer wunderbaren Challenge die Frage beschäftigt, welche 5 Bücher mich besonders glücklich machen. Und Der Tag der zuckersüßen Rache war eines davon.

Jugendbuch Der Tag der zuckersüßen Rache

Kein Wunder also, dass ich daraufhin richtig Lust hatte, das Buch endlich mal wieder zu lesen. Wie ihr sehen könnt, genieße ich die gute Lektüre mit einem leckeren Blaubeermuffin.

Und falls ihr nun wissen wollt, welches meine liebsten Glücksbücher sind, schaut einfach hier nach 😉

19 Uhr

Erst Mal muss ich noch ein paar Infos zu meinem tollen Buch loswerden.

Infos zum Buch

Es geht um drei Schülerinnen, die wegen eines Schulprojekts Briefe an die „wilden Jungs“ der Nachbarschule schreiben. Die Kontaktaufnahme ist voller Missverständnisse und sehr chaotisch, aber dann scheinen sich Freundschaften und vielleicht sogar Liebe zu entwickeln. Nur was soll man tun, wenn der Traumtyp zum Albtraum wird? Zuckersüße Rache nehmen natürlich. 🙂

Was ich an dem Buch besonders liebe, ist die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird. Man erfährt als Leser nur Dinge, die irgendwo aufgeschrieben werden, seien es die Briefe, Tagebucheinträge, Anschläge am Schwarzen Brett der Schule oder ähnliches. Allein das macht das Buch schon zu etwas Besonderem.

Ich bin gerade auf Seite 220, also ungefähr kurz nach der Hälfte.

Jetzt aber zur Frage.

In was für eine Stimmung versetzt dich dein Buch?

Natürlich versetzt es mich zurück in meine Schulzeit, erinnert mich aber auch an meine Brieffreundin. Außerdem bringt es mich gerade viel zum Schmunzeln.

20 Uhr

Stell dir vor, die Autorin deines Buches möchte einen Band zu einem der Nebencharaktere herausbringen und fragt dich nach deinem Rat. Welchem Nebencharakter deines Buches würdest du die Chance auf eine eigene Geschichte geben? Was für ein Genre würdest du wählen?

Oha, keine leichte Frage. Bei sechs Hauptfiguren bleibt nicht sooo viel Platz für die Nebenrollen und die meisten Nebencharaktere, über die man viel erfährt, sind Eltern oder Lehrer.

Irgendwie muss ich als erstes an Bindy Mackenzie denken. Sie ist eine Klassenkameradin der Hauptpersonen Em, Lydia und Cassi und taucht immer wieder in der Handlung auf. Dabei bleibt sie im Gedächtnis, obwohl man nur wenig über sie erfährt.

Das könnte man nun in diesem zweiten Band ändern. Es sollte auch ein humorvolles Jugendbuch sein. Vielleicht ein Abenteuer-Jugendbuch, schließlich hat ihre Mutter einen Segelkurs an der Schule angeboten.

Fragen, die dieses Buch klären sollte, sind: Ist Bindy wirklich so eine Streberin, wie Em denkt? Warum kann sie so schnell tippen? Werden doch noch zehn Schüler der Ashbury High das Segeln auf einem Katamaran lernen?

Wenn ich so darüber nachdenke, könnte das doch tatsächlich ein ganz nettes Buch werden. Was meint ihr?

21 Uhr

Interviewzeit: Jeder Teilnehmer kann jetzt (wie Tanja und Leni) eine Mädelsabendfrage stellen. Beantworte im Anschluss unter jedem Blog die jeweilige Frage in Bezug auf den Protagonisten deines eigenen Buches.

Hurra, ich darf eine Frage stellen! 🙂

Meine Frage an deinen Charakter:
Lieber Protagonist, liebe Protagonistin, was ist deine größte Angst?

23 Uhr – die 22 Uhr Frage

Am Schluss möchten wir gerne erfahren, ob eure Erwartungen bisher erfüllt worden sind. Kann euch das Buch bisher begeistern? Würdet ihr es vielleicht sogar eurer besten Freundin/eurem besten Freund empfehlen?

Da es sich bei mir um einen Reread handelt, lassen sich diese Fragen ganz einfach beantworten: Ich finde Der Tag der zuckersüßen Rache genauso großartig wie beim ersten Lesen. Also ja, ich würde es auf jeden Fall meiner besten Freundin und allen anderen, die auch Jugendbücher lesen, empfehlen!

Deswegen wird auch noch eine ausführliche Rezension folgen 🙂

Danke!

Herzlichen Dank an alle, mit denen ich heute gemeinsam gelesen habe. Es war wieder ein richtig schöner Abend. Ich hatte total viel Spaß mit euch und habe viele interessante Bücher kennen gelernt.

Und noch einen ganz besonderen Dank an Tanja und Leni, dafür, dass ihr diese Abende veranstaltet und euch immer wieder spannende Fragen einfallen lasst!

Euch allen eine gute Nacht und hoffentlich bis zum nächsten Mädelsabend.

Eure A. Disia

24 Gedanken zu “Mädelsabend im Juli

  1. Hallo liebe A. Disia,
    oh, es freut mich, dass du es zum Mädelsabend geschafft hast und dass du den heutigen Abend mit uns verbringen magst <3 Dein Buch kenne ich noch nicht. Magst du kurz erzählen, worum es geht?

    Auf welcher Seite bist du denn gerade?

    Ich wünsche dir heute Abend ganz viel Spaß :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

  2. Hallöchen, =)

    ich freue mich total, dass du heute beim Mädelsabend dabei sein magst. Bei deinem heutigen Buch musste ich total schmunzeln. Der Titel in Kombination mit dem Nachnamen der Autorin ist grandios!

    Den Klappentext habe ich eben gegooglet und die Geschichte klingt nach viel Humor. Dann wünsche ich dir ganz viel Spaß beim re-readen des Buches. ♥

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    • Hallo Leni,

      gut beobachtet. Ich lese ein Buch von Moriarty 😉
      Das Buch ist so grandios humorvoll, wie es verspricht. Wenn du die Gelegenheit hast, kann ich dir nur empfehlen, es zu lesen. <3

      Vielen Dank und bis dann
      A. Disia

      • Ich habe eben mal nach der Autorin gestöbert. Tatsächlich habe ich schon Mal ein Buch von ihr gelesen. Kennst du das Buch „Ein Jahr voll genialer Pechsträhnen“? Das Buch fand ich auch super und total lustig. =)
        Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch auch etwas für mich wäre. c:

        Dein Muffin sieht übrigens super lecker aus. *o* Darf man mal abbeißen?

        Zu deiner 21-Uhr Frage: Meine Mum.

        Ich werde mich dann mal für den heutigen Abend verabschieden. Vielen Dank für die Vorstellung deines Buches und dafür, dass du heute dabei warst. Nun wünsche ich dir jedoch eine gute Nacht <3

        Ganz liebe Grüße
        Leni =)

  3. Das ist ja mal ein ganz anderes Cover, als ich erwartet hätte. Bei dem Titel hätte ich eher mit etwas düsterem gerechnet. Jetzt gehe ich mittlerweile aber davon aus, dass es sich eher um eine lustige Geschichte handelt :o) Dein Muffin sieht soooooo lecker aus. Ich wünsche dir einen guten Appetit :o)

    • Hey Tanja,

      stimmt, ohne Cover klingt das Buch ganz schön düster. Es ist aber ein richtig unterhatlsamer Jugendroman. Mehr schreibe ich gleich im Beitrag dazu 🙂

      Und ichfreue mich riesig, dass ich es noch geschafft habe, ich lese so gerne mit euch allen.
      Danke, danke, er war auch sehr lecker.

      Liebe Grüße
      A. Disia

    • Hallo Vivka,

      es klingt nicht nur so, es ist auch richtig interessant. Vor allem weil man sich immer noch ein bisschen fragen muss, was die Leute mit dem, was sie schreiben, tatsächlich meinen 🙂

      Liebe Grüße
      A. Disia

  4. Hey A. Disia,

    irgendwie ist mein allererster Kommentar hier weg… Seltsam…

    Dein heutiges Buch kannte ich bis eben noch nicht. Ich finde das Cover aber total süß gestaltet – ich liebe ja sowieso rosa 🙂
    Bin gespannt, was du heute noch so alles berichten wirst.

    Liebe Grüße
    Charleen

    • Hallo Charleen,

      ich hatte den Kommentar nur noch nicht freigegeben, sorry.

      Ja, ich finde das Cover auch sehr süß und es passt einfach perfekt zum zuckersüßen Titel. 😉

      Ganz liebe Grüße,
      A. Disia

  5. Deine Buchbeschreibung klingt richtig interessant. Ganz besonders gefällt mir, was du über den Schreibstil schreibst, dass alles nur mit kleinen Botschaften erzählt wird. Das stelle ich mir richtig cool vor. Du Rereadest das Buch gerade, oder?

  6. Hey Tanja,
    ja, ich finde es einfach total faszinierend, dass man so viel Nähe zu den einzelnen Figuren aufbaut, gerade weil man nur liest, was sie geschrieben haben.

    Genau, das ist ein Reread! Manche Bücher kann ich einfach immer und immer wieder lesen, ohne das die Witze alt oder die emotionalen Szenen schwach werden.
    Grüße

  7. Hallo A. Disia,

    hier ist Cody. Ich möchte die 21 Uhr-Frage beantworten. Meine größte Angst? Ich glaube es ist meine größte Angst, dass ich den kürzlichen Verlust meiner besten und einzigen Freundin nicht verkraften kann. Sie fehlt mir so unglaublich und hat eine riesige Lücken hinterlassen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass diese wieder irgendwie gefüllt werden kann.

  8. Oha, die Frage ist gar nicht mal so einfach. Ich heiße Flora und ich habe vor einiger Zeit meine Mutter verloren. Vor geraumer Zeit bin ich in meine Heimatstadt zurückgekehrt. Ich habe Angst davor, dass mich die Bewohner von Mure nun schräg anschauen oder dafür verurteilen, dass ich den Rest meiner Familie damals so im Stich gelassen habe. Aber ich brauchte einfach Abstand von allem.

    Sicherlich habe ich jetzt auch Angst davor noch jemanden zu verlieren, der mir am Herzen liegt. Vielleicht meinen Vater oder einen meiner drei Brüder, die mich zwar ständig aufziehen, die ich aber dennoch allesamt sehr liebe.

  9. Hallo, ich bin Salya und meine größte Angst ist, dass meine Mutter mich irgendwann noch mehr misshandelt, als sie es mit Worten tut! Meine Träume sind voller Gewalt und ich habe Angst, dass diese irgendwann Wirklichkeit werden könnten … Ich hoffe so sehr, dass sie das niemals werden! Aber hoffen ist nicht wissen!

  10. Liebe A. Disia,
    ich mache gerade meine Abschlussrunde und werde dann zu Bett gehen. Ich möchte mich nocheinmal bei dir bedanken, dass du heute Abend mit dabei warst. Mir hat die Runde sehr gut gefallen und ich hoffe, dass auch du einen richtig schönen Abend hattest. Ich wünsche dir eine gute Nacht und schöne Träume für später :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    • Hallo Tanja,
      danke, ich hatte einen wirklich schönen Abend und hoffe, der nächste Mädelsabend lässt nicht zu lange auf sich warten 😉

      Gute Nacht und bis zum nächsten Mal,
      A. Disia

  11. Huhu A. Disia,
    das freut mich so sehr <3 Der nächste Mädelsabend findet im August statt. Aber im Juli wird es dann (wenn nicht etwas dazwischen kommt) einen Bloggerbrunch geben. Das Thema hierzu steht noch nicht fest. Die Uhrzeit schon. Wir starten beim BB immer so um 14 Uhr und es ist ganz ähnlich wie beim Mädelsabend, nur, dass wir über ein bestimmtes Thema diskutieren und der zeitliche Rahmen etwas kürzer gefasst ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn du das nächste Mal wieder dabei sein magst (sei es beim Bloggerbrunch oder beim Mädelsabend). Es hat sehr viel Spaß mit dir gemacht. Vielen Dank dafür <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar