Im Café der verlorenen Jugend – Patrick Modiano

Rätsel um Louki.

Ich habe das Buch gelesen, weil mich interessiert hat, was für ein Schriftsteller der Literaturnobelpreisträger 2014 ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das Buch unter anderen Umständen in die Hand genommen hätte, ist gering.
Beim Lesen war es zeitweise interessant. Größter Pluspunkt ist der Sprachstil des Autors.

Inhalt

„Paris in den 60er Jahren: Schon als junges Mädchen ist Louki aus der Wohnung der Mutter, einer Platzanweiserin im Moulin Rouge, immer wieder weggelaufen. Den Vater hat sie nie gesehen. Ihren Mann, einen wohlsituierten Immobilienmakler, verließ sie ein Jahr nach der Heirat wieder. Mit ihrem Geliebten, dem angehenden Schriftsteller Roland, streift sie tagelang durch die große Stadt. Im Café Le Condé, dem „Café der verlorenen Jugend“, glaubt Louki Zuflucht zu finden, während der Detektiv ihres Mannes schon ihre Spur aufgenommen hat.“ (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch bei Amazon)

Die Geschichte wird von vier verschiedenen Personen geschildert. Sie erzählen in der Ich-Perspektive von ihren Erinnerungen an Louki. Louki selbst erzählt von ihrer Kindheit und Jugend.

weiterlesenIm Café der verlorenen Jugend – Patrick Modiano

Rede mit ihnen! Prävention bei ungehorsamen Charakteren

Kürzlich habe ich davon berichtet, das mein größtes Problem beim Schreiben ungehorsame Charaktere sind.
Hier soll es um die Prävention gehen. Damit es gar nicht erst soweit kommt.

Du musst deine Charaktere kennen, um zu verstehen, warum sie etwas tun.
Die Weisheit stammt nicht von mir. Ist aber trotzdem wahr 😉

Die eigentliche Frage ist jetzt, wie lerne ich meine Charaktere am besten kennen?

weiterlesenRede mit ihnen! Prävention bei ungehorsamen Charakteren

Nichtstun – Segen oder Fluch (Blogparade)

Prolog

Ich sitze an meinem Schreibtisch und blicke aus dem Fenster. Draußen passiert etwas. Doch ich nehme es nicht wahr.

Meine Gedanken sind leer.
Meine Sinne stehen auf Standby.

Dann ist der Moment vorbei. Mein Gehirn entscheidet sich, wieder etwas zu denken. Es fragt nicht, nach der verlorenen Zeit. Es will sofort weiter. Was steht als nächstes an? Einen Plot kreieren? Die Küche putzen?

weiterlesenNichtstun – Segen oder Fluch (Blogparade)

Das Schlimmste, das einem Autor passieren kann

Wie die Überschrift schon sagt, möchte ich heute darüber reden, was mir richtige Probleme bereitet. Es geht hier nur um den Schreibprozess.

Aber was ist nun das Schlimmste? Eine Schreibblockade? Ein Plottwist, der doch nicht so unerwartet ist, wie geplant?

Ungehorsame Charaktere!

weiterlesenDas Schlimmste, das einem Autor passieren kann

Die Auftragsmörderin – Sam Feuerbach

Ein dicker Prinz, der lieber an das Gute als an das Schlechte glaubt, und eine Auftragsmörderin mit schwarzem Humor und ohne moralische Grenzen.

Ach ja, und ein Schwertmeister.

Die Auftragsmörderin ist der spannende Auftakt der Krosann Saga.

Inhalt

„Im Königreich Toladar greifen viele Hände begierig nach der Krone. Den jugendlichen Thronfolger, Prinz Karek, kümmern die Intrigen wenig, bis er über das Erbe längst verlorener Götter stolpert. Unverhofft muss er sich in einer Welt beweisen, in welcher sein Talent die richtigen Fragen zu stellen, lebensgefährliche Antworten liefert.“ (Quelle: Kurzbeschreibung zum Buch)

weiterlesenDie Auftragsmörderin – Sam Feuerbach