[Rezension] Die Magie der Namen – Nicole Gozdek

[Rezension] Die Magie der Namen – Nicole Gozdek

Ein Junge auf der Suche nach seinem Schicksal.

Ganz ehrlich, Die Magie der Namen von Nicole Gozdek hat mich von Beginn an in ihren Bann gezogen. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen habe ich mich schwergetan, eine Rezension zu verfassen. Aber alles zu seiner Zeit.

Inhalt

Namen haben Macht, das wissen wir seit Rumpelstilzchen. In Die Magie der Namen geht das Ganze noch etwas weiter: Kinder haben in dem magischen Land Mirabortas nur Nummern. Erst bei einem Volljährigkeitsritual erhalten sie ihren wahren Namen und alle Fähigkeiten aus vorangegangenen Leben.

Natürlich wünscht sich der Junge Nummer 19 nichts sehnlicher, als einen großen Namen zu tragen. Nur blöd, dass den Namen, den er bei dem Ritual erhält, niemand zu kennen scheint. Und zu allem Übel findet bei ihm weder eine körperliche Veränderung noch ein Zugewinn an Wissen statt, wie es doch bei allen anderen passiert… Wer also ist er?

Meinung

Tja, was soll ich sagen? Der Junge Nummer 19 hatte von Beginn an meine Sympathie. Er hat große Träume, ist ein bisschen tollpatschig und sagt immer, was er denk oder für richtig hält. Mit ihm als Ich-Erzähler habe ich ganz schnell in die Geschichte und die außergewöhnliche Welt, die Gozdek erschaffen hat, hineingefunden.

Ich war immer noch der kleine, schwächliche Wicht, der ich nach dem Aufstehen gewesen war, und bodenlose Enttäuschung machte sich in mir breit.
Ich hatte nun einen Namen. Aber ich hatte immer noch keine Ahnung, wer ich war.

Tatsächlich hat mich das Buch aus einem Lesetief herausgeholt und ich habe es mit Freuden Seite für Seite verschlungen. Dabei baute die Geschichte immer mehr Spannung auf und kaum war ein Problem gelöst, stand auch schon das nächste parat.

Die Beziehungen zwischen den Figuren haben mir auch sehr gut gefallen. Ich musste häufiger schmunzeln bei den schönen und teils sehr lustigen Dialogen. Dabei ist auch die tiefe Freundschaft, die sich zwischen den Charakteren nach und nach entwickelt, super herübergekommen.

Trotz all dieser guten Aspekte hat dieses Buch auch etwas, das mir so gar nicht gefallen hat. Das war leider das Ende. Zum einen ist das Ende verglichen mit dem Rest des Buches einfach viel zu kurz, zu abrupt. Zum anderen, und das ist der schwerwiegendere Punkt, wurde kurz vor Ende ein kleiner Nebenkonflikt eingeführt, der mit dem Ende einfach mal so – mir nichts dir nichts – ausgebügelt wurde. Da habe ich mich doch etwas vor den Kopf gestoßen gefühlt.

Sprache

Der Schreibstil von Nicole Gozdek ist ein weiterer großer Pluspunkt dieses Buches. Er ist sehr einfach und ist mir während des Lesens wirklich nie aufgefallen. Dadurch sind die Seiten für mich nur so dahingeflogen.

Fazit

Was mache ich jetzt also mit einem Buch, bei dem mir über 90% richtig gut gefallen haben und nur das Ende das Niveau nicht halten konnte?
Ich denke, ich empfehle Die Magie der Namen trotzdem! Denn Spannend und unterhaltsam ist die Geschichte allemal.

2 Gedanken zu “[Rezension] Die Magie der Namen – Nicole Gozdek

  1. Liebe A. Disia
    ich freue mich jedes mal, wenn ich einen Kommentar von dir erhalte, und oft so überraschend, danke :).
    Wegen dem Film kann ich dir leider nicht sagen, wie das ist, wenn ich ihn heute wieder sehen würde, aber das Hörbuch ist klasse :).
    Wegen deinem Buch was du da gelesen hast, ich finde, jetzt ohne auf den Inhalt einzugehen, ja das Namen Macht haben, ich weiß nicht wie es wäre, wenn ich nur eine Nummer hätte. So heißt z.B Nicole Volkssiegerin, bzw Kämpferin, Katharina die Reine bzw die Aufrichtige :). Mein Nachname bedeutet der Beliebte (in dem Fall die Beliebte).
    Ich kann nur sagen, das ich Namensdinge toll finde.

    Ich finde aber deine Rezension ist dir auch super gelungen. Es machte mir Freude, diese zu lesen und zu erkennen, was deine Vorlieben oder auch nicht so Vorlieben in diesem Buch waren. Danke das du es vorgestellt hast und mich neugierig darauf gemacht hast.
    Es grüßt dich
    Nicole

    • Hallo Nicole,
      stimmt, Namen haben meistens eine oder mehrere Bedeutungen und das an sich ist schon spannend. Ich finde Namensgeschichte auch ein total interessantes Feld. Also, Wo kommen Namen her und wie hat sich ihre Häufigkeit über die Jahre geändert? und ähnliche Fragestellungen.

      Vielen Dank. Freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte!
      Viele Grüße
      A. Disia

Schreibe einen Kommentar