Schreibfortschritt

Gestern habe ich im Blätterrascheln davon berichtet, wie schwer es mir fällt, die erste Seite von Wundbrand zu schreiben.

Jetzt kann ich allerdings einen gewaltigen Schreibfortschritt verzeichnen.

Ich kann zufrieden sagen, dass der Anfang geschafft ist – zumindest die ersten 140 Wörter. Das scheint im ersten Moment nicht viel. Man könnte es vielleicht für lachhaft halten. Gar nicht erwähnenswert.

Für mich ist es das nicht. Es hat immerhin drei Tage Hirnschmalz erfordert.
Ach, ich freue mich so, das endlich geschafft zu haben 😀

*einen kleinen Freudentanz aufführe*

Außerdem bin ich zuversichtlich, dass ich für die nächsten 140 Wörter keine drei Tage brauche.

Schreibe einen Kommentar