Mädelsabend im Juli

Leseabend

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich wieder beim Mädelsabend von Der Duft von Büchern und Kaffe und Meine Welt voller Welten dabei. Wir werden zusammen lesen und uns über die gelesenen Bücher austauschen. Ich freue mich schon sehr auf die gemeinsame Zeit und darauf, zu erfahren, was die anderen so lesen!

Alle Infos gibt es wieder auf der ofiziellen Mädelsabend-Seite.

Mein heutiges Buch ist Der Tag der zuckersüßen Rache von Jaclyn Moriarty.Es ist ein richtig toller Jugendroman und ich freue mich schon darauf, weiter darin zu lesen. Davor schaue ich aber erstmal bei den anderen Blogs vorbei und schaue mir die 18 Uhr Frage an.

Auf einen schönen, gemeinsamen Leseabend!

18 Uhr

Wie bist du auf dein heutiges Buch aufmerksam geworden? Was hat dich letztendlich dazu greifen lassen?

Tatsächlich kenne ich das Buch bereits und habe es vor vielen Jahren geschenkt bekommen.

Aber vor ein paar Tagen war es endlich wieder an der Zeit, es aus dem Bücherregal zu holen. Mich hat nämlich dank einer wunderbaren Challenge die Frage beschäftigt, welche 5 Bücher mich besonders glücklich machen. Und Der Tag der zuckersüßen Rache war eines davon.

Jugendbuch Der Tag der zuckersüßen Rache

Kein Wunder also, dass ich daraufhin richtig Lust hatte, das Buch endlich mal wieder zu lesen. Wie ihr sehen könnt, genieße ich die gute Lektüre mit einem leckeren Blaubeermuffin.

Und falls ihr nun wissen wollt, welches meine liebsten Glücksbücher sind, schaut einfach hier nach 😉

19 Uhr

Erst Mal muss ich noch ein paar Infos zu meinem tollen Buch loswerden.

Infos zum Buch

Es geht um drei Schülerinnen, die wegen eines Schulprojekts Briefe an die „wilden Jungs“ der Nachbarschule schreiben. Die Kontaktaufnahme ist voller Missverständnisse und sehr chaotisch, aber dann scheinen sich Freundschaften und vielleicht sogar Liebe zu entwickeln. Nur was soll man tun, wenn der Traumtyp zum Albtraum wird? Zuckersüße Rache nehmen natürlich. 🙂

Was ich an dem Buch besonders liebe, ist die Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird. Man erfährt als Leser nur Dinge, die irgendwo aufgeschrieben werden, seien es die Briefe, Tagebucheinträge, Anschläge am Schwarzen Brett der Schule oder ähnliches. Allein das macht das Buch schon zu etwas Besonderem.

Ich bin gerade auf Seite 220, also ungefähr kurz nach der Hälfte.

Jetzt aber zur Frage.

In was für eine Stimmung versetzt dich dein Buch?

Natürlich versetzt es mich zurück in meine Schulzeit, erinnert mich aber auch an meine Brieffreundin. Außerdem bringt es mich gerade viel zum Schmunzeln.

20 Uhr

Stell dir vor, die Autorin deines Buches möchte einen Band zu einem der Nebencharaktere herausbringen und fragt dich nach deinem Rat. Welchem Nebencharakter deines Buches würdest du die Chance auf eine eigene Geschichte geben? Was für ein Genre würdest du wählen?

Oha, keine leichte Frage. Bei sechs Hauptfiguren bleibt nicht sooo viel Platz für die Nebenrollen und die meisten Nebencharaktere, über die man viel erfährt, sind Eltern oder Lehrer.

Irgendwie muss ich als erstes an Bindy Mackenzie denken. Sie ist eine Klassenkameradin der Hauptpersonen Em, Lydia und Cassi und taucht immer wieder in der Handlung auf. Dabei bleibt sie im Gedächtnis, obwohl man nur wenig über sie erfährt.

Das könnte man nun in diesem zweiten Band ändern. Es sollte auch ein humorvolles Jugendbuch sein. Vielleicht ein Abenteuer-Jugendbuch, schließlich hat ihre Mutter einen Segelkurs an der Schule angeboten.

Fragen, die dieses Buch klären sollte, sind: Ist Bindy wirklich so eine Streberin, wie Em denkt? Warum kann sie so schnell tippen? Werden doch noch zehn Schüler der Ashbury High das Segeln auf einem Katamaran lernen?

Wenn ich so darüber nachdenke, könnte das doch tatsächlich ein ganz nettes Buch werden. Was meint ihr?

21 Uhr

Interviewzeit: Jeder Teilnehmer kann jetzt (wie Tanja und Leni) eine Mädelsabendfrage stellen. Beantworte im Anschluss unter jedem Blog die jeweilige Frage in Bezug auf den Protagonisten deines eigenen Buches.

Hurra, ich darf eine Frage stellen! 🙂

Meine Frage an deinen Charakter:
Lieber Protagonist, liebe Protagonistin, was ist deine größte Angst?

23 Uhr – die 22 Uhr Frage

Am Schluss möchten wir gerne erfahren, ob eure Erwartungen bisher erfüllt worden sind. Kann euch das Buch bisher begeistern? Würdet ihr es vielleicht sogar eurer besten Freundin/eurem besten Freund empfehlen?

Da es sich bei mir um einen Reread handelt, lassen sich diese Fragen ganz einfach beantworten: Ich finde Der Tag der zuckersüßen Rache genauso großartig wie beim ersten Lesen. Also ja, ich würde es auf jeden Fall meiner besten Freundin und allen anderen, die auch Jugendbücher lesen, empfehlen!

Deswegen wird auch noch eine ausführliche Rezension folgen 🙂

Danke!

Herzlichen Dank an alle, mit denen ich heute gemeinsam gelesen habe. Es war wieder ein richtig schöner Abend. Ich hatte total viel Spaß mit euch und habe viele interessante Bücher kennen gelernt.

Und noch einen ganz besonderen Dank an Tanja und Leni, dafür, dass ihr diese Abende veranstaltet und euch immer wieder spannende Fragen einfallen lasst!

Euch allen eine gute Nacht und hoffentlich bis zum nächsten Mädelsabend.

Eure A. Disia

Mädelsabend im April

Leseabend

Hallo ihr Lieben,

heute bin ich bei zum ersten Mal beim Mädelsabend von Der Duft von Büchern und Kaffe und Meine Welt voller Welten dabei. Und ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Lesen!

Alle Infos zur Aktion gibt es auf der offiziellen Mädelsabend-Seite.

Ich habe mir für heute Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht bereitgelegt. Das ist der zweite Band der Reihe und den ersten habe ich erst vorgestern Abend fertiggelesen, um nicht zu sagen „verschlungen“ 😉

Ich werde mir dann auch gleich mal die 18 Uhr-Frage ansehen und bei den anderen vorbeischauen.

Auf einen schönen, gemeinsamen Leseabend!

Kurz vor 19 Uhr

Auf welcher Seite wirst du heute mit deinem Buch starten?

Wenn du schon ein wenig in der Geschichte drin bist, dann verrate doch in wenigen Sätzen, was du bereits erlebt hast. Was gefällt dir bislang richtig gut? Hast du vielleicht auch schon ein paar Kritikpunkte gefunden?

Wenn du heute ganz frisch mit deinem Buch beginnst: Welche Erwartungen hast du aufgrund des Covers und des Klappentextes an die Geschichte?

Tja, ich bin ja etwas später in den Leseabend gestartet, also gibt es meine Antwort zur ersten Frage etwas verspätet. Davor möchte ich euch aber erst noch ein paar Tackte zu meinem heutigen Buch erzählen und dann direkt die Frage beantworten:

Elias und Laia Band 2. … Wie gesagt, habe ich den ersten Band verschlungen (eine Rezension folgt bald!). Es handelt sich um eine Fantasy Geschichte über Freiheit und über Mut und spielt in einer faszinierenden Welt, die mich sowohl an Arabien als auch an das alte römische Reich erinnert.

Ich bin erst auf Seite 15 und der zweite Teil macht genau da weiter, wo der erste aufgehört hat! Aber ich muss sagen, wie schon beim ersten Band stockt das erst Kapitel ein bisschen und ich bin noch nicht ganz in der Geschichte angekommen. Das liegt aber vermutlich an den kurzen Rückblenden auf Band 1.

Was mir besonders gefällt? Ich liebe einfach die beiden Hauptfiguren, die beide auf ihre Weisen mit ihren Schwächen kämpfen und dabei versuchen in ihrer Welt zu überleben.

weiterlesenMädelsabend im April

Bingo! Ein Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

Neyasha und Lyne veranstalten ein Lesewochenende und ich habe mich entschieden, dabei zu sein 🙂 Dazu gibt es noch zwei schöne Bingo-Blätter, eines zu Romanszenen und eines zum „Backstage-Bereich“. Ich bin schon mal gespannt, wie viel davon ich am Ende des Tages abhaken kann.

Zuvor muss ich mich aber erst mal für ein Buch entscheiden, dass ich lesen möchte. Die letzten Bücher habe ich nämlich schon alle ausgelesen. Mein Leseziel für heute ist recht genügsam: Ich möchte das erste Drittel des neuen Buches lesen.

Zur Auswahl stehen im Moment

  • ein Seefahrerbuch,
  • eine Science-Fiction-Reihe
  • und ein YA-Fantasyroman

Mal sehen, wofür ich mich entscheide.

weiterlesenBingo! Ein Lesewochenende bei Neyasha und Lyne

Arianas Adventslesen: 4. Advent

Ich wünsche einen schönen 4. Advent.

Das Adventslesen neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Türe.

Am letzten Sonntag habe ich „A Christmas Carol“ und den zweiten Band der Reihe „Der Prinz der Skorpione“ gelesen. Es wäre nun vielleicht zu erwarten gewesen, dass ich mit Band drei anfange, doch das Buch befindet sich leider noch nicht in meinem Besitz und ich habe für mich die Regel aufgestellt, mir kurz vor Weihnachten keine Bücher mehr zu kaufen.

Am Mittwoch Morgen hatte ich ein richtig schönes Erlebnis.

weiterlesenArianas Adventslesen: 4. Advent

Arianas Adventslesen: 3. Advent

Einen schönen 3. Advent wünsche ich. Auch heute gibt es wieder einen Beitrag zu Arianas Adventslesen von mir.

Der Heilige Abend rückt näher und ich habe die vergangene Woche mit allerlei Weihnachtsvorbereitungen verbracht. Anfang der Woche habe ich mich auch ein wenig vom alljährlichen Weihnachtsstress mitreißen lassen, ehe ich mich darauf besonnen habe, dass es doch darum gehen soll, anderen eine Freude zu machen. Nicht darum, mich selbst zu stressen 😉

weiterlesenArianas Adventslesen: 3. Advent

Arianas Adventslesen: 2. Advent

Einen schönen 2. Advent wünsche ich und willkommen zur Fortsetzung von Arianas Adventslesen.

Die erste Dezemberwoche ist fast vorbei und bei mir macht sich endlich ein sanfter Hauch von Weihnachtsstimmung breit. Schuld daran ist vor allem das kleine Adventskalenderbuch „24 Geschichten bis Weihnachten“, das ich schon letzte Woche kurz erwähnt habe.

weiterlesenArianas Adventslesen: 2. Advent

Arianas Adventslesen: 1. Advent

Ich wünsche euch allen einen besinnlichen 1. Advent. Wie angekündigt mache ich bei Arianas Adventslesen mit. Eine Liste der anderen Teilnehmer findet sich HIER.

Zu meiner Adventslektüre ist noch ein Adventskalenderbuch hinzugekommen, das mir ein lieber Mensch geschenkt hat. Das tolle ist, dass die  Seiten auf trennbar sind. Das heißt, dass ich im Moment nur die 24 Geschichtenüberschriften und Bilder sehe. Morgen wird dann die erste Geschichte geöffnet und gelesen! 🙂

weiterlesenArianas Adventslesen: 1. Advent

Winterkatzes Herbstlesen am 26.10.

Heute geht es weiter mit Winterkatzes Herbstlesen. Es hat mir gestern so viel Spaß gemacht, dass ich heute noch mal mitmache. 🙂

Banner_Oktober
Gestern habe ich Thorn Fall von Lindsay Buroker zu Ende gelesen. Es ging superspannend weiter – was auch der Grund ist, aus dem ich das Buch unbedingt noch fertig lesen wollte. Delia und ihre Gruppe konnten das Schwert zurückgewinnen. Es gab einen Endkampf mit dem Monsterinsekt, wobei eine selbst gemachte Granate eine Rolle spielte, und ein bisschen Hilfe von einem guten „Elfen“. Fragen hat der aber natürlich nicht beantwortet und so rätsele ich weiter, wer die „Elfen“ eigentlich sind, warum ein paar von ihnen das Schwert wollen und wer eigentlich die ganzen fiesen Monster kreiert.
Ich hoffe, es gibt bald eine Fortsetzung.

Meine heutige Leseliste unterscheidet sich nicht stark von der gestrigen:
Die Runen der Macht von Phillippa Ballantine
Die Kurzgeschichten In Sea-Salt Tears und Forbid the Sea von Seanan McGuire

Nachdem ich gestern mit Winterkatze und Natira über McGuires Indexing Roman geredet habe, nehme ich ihn mit auf die Liste. 🙂

Mal sehen, was ich nachher tatsächlich lese.

weiterlesenWinterkatzes Herbstlesen am 26.10.

Winterkatzes Herbstlesen am 25.10.

Heute mache ich bei Winterkatzes Herbstlesen mit.

Winterkatzes Herbstlesen

Ich weiß noch nicht, wie viel Zeit ich tatsächlich zum Lesen finden werde. Ich habe noch ein paar Sachen zu erledigen. Einkaufen, Putzen und für das nächste Wochenende planen. Aber ich bin zuversichtlich 🙂

Auf meiner Leseliste steht im Moment ganz oben Thorn Fall von Lindsay Buroker. Es ist der zweite Band der Rust & Relicts Reihe und ich bin schon ganz gespannt auf die Fortsetzung des ersten Bands. Die Novelle zwischen Band eins und zwei habe ich auch schon gelesen. Man hat dort endlich etwas mehr über Temis Beweggründe erfahren. Destiny Unchosen handelt nämlich von ihrem Training bei den „Elfen“.

Fall ich noch zu weiteren Büchern kommen sollte, habe ich Die Runen der Macht von Phillippa Ballantine und die Kurzgeschichten In Sea-Salt Tears und Forbid the Sea von Seanan McGuire auf der Leseliste. Die beiden Kurzgeschichten gehören zu McGuires October Daye Reihe – die ich jedem empfehlen kann. Ich habe die schon erschienenen Bänder in kürzester Zeit verschlungen. Es sind bisher acht Bände und nach Aussage der Autorin werden es wohl insgesamt zehn.

weiterlesenWinterkatzes Herbstlesen am 25.10.